Sonntag, 16. September 2012

Gruseliger Halloween-Leckerbissen

Unheimlicher Backspaß zum Nachmachen

Bald ist es wieder soweit: Am 31. Oktober steht Halloween vor der Türe - Im wahrsten Sinne des Wortes. Wenn die gespenstisch verkleideten Gestalten wieder zum Klingelputzen losziehen, hält ein Jeder eine Menge Süßigkeiten bereit. Doch warum Bonbons, Schokolade und Gummibärchen verschenken, wenn es auch passend zu Halloween geht? Wie Sie Ihre eigenen kleinen Grusel-Halloween-Muffins backen und verzieren, lesen Sie hier.
Verlockende Halloween-Muffins - ein Genuss für Jedermann


Zutaten:

    Für den Teig:
  • 100g Butter
  • 100g Zucker
  • 125g Mehl
  • 50 ml Milch
  • Backpulver
  • Vanillezucker
  • 2 Eier
  • 12 Papierförmchen
  • Zum Verzieren:
  • Kuvertüre(Schokolade zum Schmelzen)weiß, Vollmilch, zartbitter

Mehl, ein Päckchen Backpulver, ein halbes Päckchen Vanillezucker, Milch, Eier, Butter und Zucker werden in eine Rührschüssel gegeben und mit dem Rührgerät kräftig durchgemischt. Das ergibt einen leckeren, etwas zähflüssigeren Teig, von dem gern auch genascht werden darf.
Nun wird der Teig in die Papierförmchen gefüllt. Meist sind diese in größeren Packungen erhältlich oder bei den fertigen Muffin-Backmischungen bereits enthalten.
Für etwa 20 Minuten kommt das ganze nun bei 180 °C auf mittlerer Schiene in den Backofen, bis die Muffins goldbraun und saftig sind.
Nach dem Herausnehmen müssen die Halloween-Muffins erstmal im Kühlschrank abkühlen. In dieser Zeit kann schon die Verzierung vorbereitet werden. Dazu muss helle, Vollmilch- und/oder Zartbitterkonfitüre in jeweils einer Schüssel geschmolzen werden. Am einfachsten funktioniert dies in der Mikrowelle. Bei ca. 200 Watt (etwa 20 Prozent) wird die mikrowellengeeignete Schüssel für vier bis fünf Minuten erhitzt. Alternativ kann das Erwärmen auch in einem Wasserbad geschehen. Dazu einfach die Schokolade in eine Plastikschüssel (damit sie nicht untergeht) geben und diese in einen Topf mit warmem Wasser (Achtung! nicht zu heiß!) geben. Hierbei sollte jedoch Acht gegeben werden, dass kein Wasser an die Schokolade gelangt, da diese sonst beginnt zu flocken.
Ist die Schokolade - auf welchem Weg auch immer - geschmolzen, kann es losgehen. Zunächst werden die Halloween-Muffins zu gleich großen Teilen mit heller bzw. dunkler und Vollmilchschokolade bestrichen. Dann kommen die Muffins nochmals in den Kühlschrank bis die Schokolade ausgehärtet ist. Auf die hell bestrichenen Leckerbissen können dann nach Lust und Laune Spinnen oder Spinnennetze (wie auf der Abbildung) mit dunkler Schokolade gezeichnet werden. Ebenso wird mit den dunkel bestrichenen Muffins verfahren - nur mit heller, sich besser abhebender Schokolade zum Verzieren. Dazu eignet sich ein kleiner Gefrierbeutel sehr gut. Kuvertüre in eine Ecke einfüllen und in diese ein ca. 0,5 Millimeter kleines Loch schneiden und wie eine Spritztüte benutzen.
Nach nochmaligem Kühlschrankaufenthalt können die gruseligen Halloween-Muffins verzehrt oder am 31. Oktober an Jeden verteilt werden, der sich an Ihre Haustür wagt.