Montag, 28. April 2014

Schokomuffin Rezept

Heute präsentieren wir euch ein einfaches und zugleich leckeres Schokomuffin Rezept. In nicht mal einer Stunde zaubern Sie mit unserem einfachen Rezept saftige Schokomuffins mit einer leckeren Schokoglasur. Dazu braucht es lediglich ein paar Zutaten und unser Schokomuffin Rezept.


______________________________________


YouTube-Videoanleitung
______________________________________


Zutaten für 12 Muffins:

  • 200g Mehl
  • 3 Eier
  • 200g Zucker
  • 150g Butter
  • 100g Speisequark
  • 4 EL Kakaopulver
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100g weiße, Vollmilch- und Zartbitterkuvertüre

Zunächst wird der Teig für das Schokomuffin Rezept vorbereitet. Im ersten Schritt werden dazu die Eier getrennt. Dann wird das Eiklar kurz schaumig geschlagen und zusammen mit dem Zucker zu Eischnee geschlagen. In einer seperaten Rührschüssel werden dann Eigelb, Mehl, Speisequark und geschmolzene Butter kurz verrührt. Hinzu kommen noch Kakaopulver und Backpulver bevor das Ganze wiederum gut vermengt wird. Zuletzt wird nun noch der Eischnee untergehoben bevor der Teig für das Schokomuffin Rezept fertig ist. Der Teig kann nun in die Muffinförmchen gefüllt und bei 180°C Umluft für 15-20 min gebacken werden. Gegen Ende der Backzeit sollte unbedingt eine Stäbchenprobe erfolgen. Im nächsten Schritt des Schokomuffin Rezept geht es ans Verzieren. Dazu sollten die Muffins zunächst auf Zimmertemperatur abgekühlt sein. Die Kuvertüre kann dann in der Mikrowelle oder im Wasserbad geschmolzen werden. Alternativ kann auch Schokolade genommen werden. Wichtig ist hierbei jedoch, dass in die Schokolade oder Kuvertüre keinerlei Wasser gelangt, da sie sonst gerinnt. Ist die Schokolade dann geschmolzen, können die Muffins hineingetaucht und zum Aushärten kurz in den Kühlschrank gestellt werden. Als Highlight für die Verzierung im Schokomuffin Rezept wird dann die restliche Schokolade im geschmolzenen Zustand in kleine Plastikbeutel gefüllt. Anschließend wird ein kleines Loch in eine Ecke des Beutels geschnitten, sodass er wie ein Spritzbeutel zum Verzieren der Muffins genutzt werden kann. Anschließend heißt es: Schmecken lassen!